Frau mit Notebook

Kfz-Versicherung wechseln

Die wichtigen Infos zum Wechsel deiner Autoversicherung auf einen Blick.

Mit einem Kfz-Versicherungswechsel sparst du Beiträge und sicherst dir bessere Leistungen. Wann und wie du deine Autoversicherung wechseln kannst, erfährst du hier. Plus: Worauf du beim Wechsel deiner Kfz-Versicherung achten solltest.

Das Wichtigste zusammengefasst

Wenn du deine Kfz-Versicherung wechselst, kannst du deine monatlichen Beiträge im Schnitt bis zu 60 Prozent senken. Das macht eine Ersparnis von bis zu 600 Euro pro Jahr aus.

Um die Autoversicherung zu wechseln, musst du deine alte Kfz-Versicherung kündigen. Wichtig: Damit dein Fahrzeug lückenlos versichert ist, schließt du erst den neuen Vertrag ab. Erst danach kündigst du deinem bisherigen Autoversicherer.

Der Zeitpunkt des Versicherungswechsels hängt davon ab, wann du deine bestehende Kfz-Versicherung kündigen kannst. Normalerweise ist das zum Ablauf jedes Versicherungsjahres mit einem Monat Vorlauf möglich.

Liegt ein Sonderkündigungsgrund (z.B. Beitragserhöhung) vor, kannst du deine Autoversicherung auch während des laufenden Versicherungsjahres wechseln.

Wie kann ich die Kfz-Versicherung wechseln? 

Die Kfz-Versicherung zu wechseln ist einfacher als gedacht. So gehst du Schritt für Schritt vor:

Prüfe Kündigungsfrist und -bedingungen: Abhängig von der Laufzeit kannst du deine alte Kfz-Versicherung nur zu einem bestimmten Stichtag beenden. Vertragslaufzeit und Kündigungsbedingungen findest du in deinen Versicherungsunterlagen.

Vergleiche Tarife und Leistungen: Informiere dich über Preise und Leistungen verschiedener Anbieter. Nur so findest du eine günstige und gleichzeitig gute Kfz-Versicherung, die deinem Fahrzeug passenden Schutz bietet.

Neuen Versicherungsvertrag abschließen: Damit dein Auto lückenlos versichert ist, solltest du zunächst eine neue Kfz-Versicherung abschließen. Warte ab, bis der neue Anbieter deinen Versicherungsantrag bestätigt hat.

Alten Vertrag kündigen: Sobald deine neue Kfz-Versicherung unter Dach und Fach ist, kannst du deinen alten Versicherungsvertrag kündigen und die Autoversicherung wechseln.

Tipp: Du möchtest zur Allianz Direct Autoversicherung wechseln? Mit unserer Musterkündigung beendest du deinen bisherigen Vertrag schnell und unkompliziert.

Welche Unterlagen brauche ich zum Wechsel der Autoversicherung? 

Um deine Kfz-Versicherung zu wechseln, sind diese Unterlagen erforderlich:

  • Führerschein (= Auskunft, wie lange du schon Auto fährst)
  • Fahrzeugschein mit Fahrzeug-Identifizierungsnummer (= Auskunft über Hersteller und Modell des Fahrzeugs)
  • letzte Beitragsrechnung deiner aktuellen Versicherung (= Auskunft über deine Schadenfreiheitsklasse)
  • Kilometerstand des Fahrzeugs (= Nachweis deiner jährlichen Fahrleistung)
  • Versicherungsscheinnummer bzw. Vertragsnummer deiner bisherigen Kfz-Versicherung (= neuer Versicherer fragt beim bisherigen Versicherer deinen Schadensfreiheitsrabatt ab)

Wann kann ich eine Kfz-Versicherung wechseln? 

Um deine Kfz-Versicherung zu wechseln, musst du deine alte Kfz-Versicherung kündigen. Das heißt: Der Zeitpunkt des Versicherungswechsels hängt davon ab, wann du deine bestehende Autoversicherung kündigen kannst. Normalerweise kannst du Kfz-Versicherungen zum Ende jedes Versicherungsjahres mit einer Frist von einem Monat kündigen. Das Versicherungsjahr beginnt und endet aber nicht bei jedem Anbieter zum gleichen Zeitpunkt:

Versicherungsjahr = Kalenderjahr: Bei vielen Gesellschaften entspricht das Versicherungsjahr dem Kalenderjahr. Es beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember – unabhängig davon, wann du den Vertrag abschließt. Stichtag für deine Kündigung ist immer der 30. November.

Versicherungsjahr läuft ab Vertragsabschluss: Bei einigen Autoversicherern beginnt das Versicherungsjahr mit Versicherungsbeginn und läuft ab dann für zwölf Monate. Startet dein Kfz-Vertrag beispielsweise am 14. Juli, endet dein Versicherungsjahr am 13. Juli des Folgejahres. Deine Kündigung muss dem Versicherer also bis zum 12. Juni zugehen.

Außerdem gibt es Kfz-Versicherungen mit kürzeren Vertragslaufzeiten. Manche kannst du zum Beispiel monatlich kündigen.

Wie finde ich heraus, wann ein Versicherungswechsel möglich ist? 

Zu welchen Bedingungen du deine Kfz-Versicherung abgeschlossen hast, kannst du in deinem Vertrag unter dem Stichwort "Hauptfälligkeit" oder "Vertragsablauf" herausfinden. Wird in deinem Vertrag der 1. Januar als Hauptfälligkeit genannt, läuft dein Versicherungsjahr wie das Kalenderjahr. Dein Stichtag für die Kündigung ist der 30. November. Wird dort ein anderes Datum genannt, hast du einen Vertrag mit individueller Taktung. Deine Kündigung muss dann einen Monat (und einen Tag) vor dem im Vertrag genannten Datum beim Versicherer ankommen.

Sonderkündigungsrecht bei der Kfz-Versicherung 

In bestimmten Situationen hast du ein Sonderkündigungsrecht bei der Autoversicherung. Dann bist du nicht an einen festen Stichtag oder Wechseltermin gebunden, sondern kannst deinen Vertrag vorzeitig auflösen und zu einer anderen Kfz-Versicherung wechseln. Die Sonderkündigung wird auch außerordentliche Kündigung genannt.

Mehr dazu: Sonderkündigungsrecht Kfz-Versicherung

Was sollte ich vor der Kündigung meiner alten Kfz-Versicherung beachten? 

Bevor du deine bisherige Kfz-Versicherung kündigst, solltest du sicherstellen, dass der Versicherungswechsel reibungslos abläuft. Dazu gehört zum Beispiel, dass dein neuer Versicherungsvertrag in trockenen Tüchern ist. Nur wenn du schon eine neue Kfz-Versicherung abgeschlossen hast, ist dein Fahrzeug durchgehend abgesichert. 

Ansonsten entsteht eine Versicherungslücke. In dieser Zeit darfst du dein Auto nicht im Straßenverkehr bewegen. Der Grund: Du bist gesetzlich verpflichtet, deinen Wagen mit einer Kfz-Haftpflicht abzusichern. Ohne Versicherung fahren ist nicht erlaubt.

Auf welche Leistungen sollte ich bei der neuen Kfz-Versicherung achten?

Beim Kfz-Versicherungswechsel solltest du dich nicht nur am Preis orientieren. Sondern vor allem auch an den angebotenen Leistungen. Denn hier kann es von Versicherer zu Versicherer große Unterschiede geben. Achte bei deiner neuen Kfz-Versicherung deswegen auf diese Leistungen:

Wechsel in die Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko?

Ein Versicherungswechsel ist in jede Autoversicherung möglich. Also zum Beispiel auch von der Kfz-Haftpflicht zur Vollkasko oder Teilkasko und umgekehrt. Teilkasko und Vollkasko unterscheiden sich je nach Versicherer. Das heißt: Du kannst mit Kündigung und anschließendem Wechsel sowohl Beiträge sparen als auch umfassendere Leistungen erhalten. Es lohnt sich also, wenn du auch Teil- und Vollkasko in deinen Versicherungsvergleich mit einbeziehst.

Allianz Direct Kunde? Du kannst hier ganz einfach mit wenigen Klicks selbst deinen Versicherungsschutz anpassen: Mein Account

Wie viel kostet eine Kfz-Versicherung? 

Die Kosten der Kfz-Versicherung können zwischen 100 und über 1.000 Euro im Jahr liegen – je nachdem, ob du Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko wählst. Geht man zum Beispiel von Teilkasko und vier unfallfreien Jahren (Schadensfreiheitsklasse 4) aus, kannst du mit Beitragskosten von rund 500 Euro pro Jahr rechnen. 

Welche Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe meiner Kfz-Versicherung?  

Wie viel die Kfz-Versicherung jährlich kostet, hängt von verschiedenen subjektiven und objektiven Faktoren ab. Die objektiven Merkmale betreffen das Fahrzeug, die subjektiven beziehen sich auf dich als Versicherungsnehmer. Die Einflussfaktoren im Überblick:

Tabelle der Faktoren, die die Kfz-Versicherungsprämie beeinflussen
Die Tabelle zeigt, welche Merkmale die Höhe der Kfz-Versicherungsprämie beeinflussen. © Allianz Direct

Wie viel kann ich beim Wechsel meiner Kfz-Versicherung sparen? 

Wenn du die Kfz-Versicherung wechselst, kannst du deinen Versicherungsbeitrag im Schnitt um bis zu 60 Prozent senken. Das macht teilweise eine Ersparnis von bis zu 600 Euro jährlich aus. Ein regelmäßiger Anbieter- und Preisvergleich zahlt sich also aus. Durch den Versicherungswechsel selbst entstehen dir keine Kosten. 

Tipp: Du willst bei deiner Kfz-Versicherung Geld sparen, weißt aber nicht wie? Mit unseren Spartipps kannst du deinen Versicherungsbeitrag senken: Kfz-Vesicherung sparen

FAQ zu Kfz-Versicherung wechseln

Antworten auf die wichtigsten Fragen bekommst du hier.

  • Wann kann ich meine Kfz-Versicherung wechseln?

    Du kannst deine Autoversicherung wechseln, wenn du deinen bisherigen Versicherungsvertrag beendet hast. Wann das möglich ist, hängt vom Vertrag ab. Meist kündigst du deine Kfz-Versicherung spätestens einen Monat vor Ende des Versicherungsjahres. Bei den meisten Anbietern läuft das Versicherungsjahr ab 1. Januar bis 31. Dezember, also wie das Kalenderjahr. In dem Fall muss deine Kündigung bis spätestens 30. November beim Versicherer eingehen.

    Andere Anbieter orientieren sich am Datum des Vertragsabschlusses. Hast du deine Kfz-Versicherung am 13. April abgeschlossen, endet dein Versicherungsjahr genau zwölf Monate später am 12. April. Das heißt: deine Kündigung muss dem Versicherer bis 11. März vorliegen.

  • Wie wechsle ich meine Kfz-Versicherung?

    Um deine Kfz-Versicherung zu wechseln, gehst du wie folgt vor:

    1. Kündigungsfrist und -bedingungen deines alten Vertrags prüfen
    2. Anbieter, Tarife und Leistungen vergleichen
    3. Neue Autoversicherung abschließen
    4. Erst danach alten Vertrag kündigen

  • Wie kann ich meinen Kfz-Versicherungsbeitrag berechnen?

    Mit dem Autoversicherung-Rechner von Allianz Direct ermittelst du deinen Versicherungsbeitrag online. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du die Kfz-Versicherung berechnen kannst:

    1. Angaben zum Fahrzeug: u.a. Herstellernummer (HSN) und Typschlüsselnummer (TSN)
    2. Persönliche Informationen zum Versicherungsnehmer: u.a. Adresse, Geburtsdatum, Jahr des Führerscheinerhalts, Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)
    3. Angaben zur Nutzung: u.a. jährliche Fahrleistung, Fahrerkreis
    4. Kfz-Versicherung berechnen: Hast du alles angegeben, wird deine individuelle Kfz-Versicherung automatisch berechnet.
    5. Kfz-Versicherung abschließen: Wenn alles passt, klickst du auf Kfz-Versicherung abschließen – fertig!

  • Kann ich eine Kfz-Haftpflichtversicherung online abschließen?

    Ja, bei Allianz Direct kannst du Kfz-Versicherungen einfach und schnell online abschließen – egal, ob Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko. Schritt für Schritt kannst du deine Kfz-Versicherung berechnen und direkt abschließen.

  • Kann ich meine Kfz-Versicherung auch unterjährig kündigen?

    Deine Autoversicherung unterjährig (= während des laufenden Versicherungsjahres) zu kündigen ist nur mit einer Sonderkündigung möglich. Ein Sonderkündigungsrecht hast du zum Beispiel nach einem Unfall oder einer Vertragsanpassung (z.B. Leistungskürzung, Beitragserhöhung). Sobald du von dem neuen „Umstand“ erfährst, hast du vier Wochen Zeit zu kündigen. So kannst du vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, obwohl das Versicherungsjahr noch läuft.

  • Kann ich meine Kfz-Versicherung steuerlich absetzen?

    Wenn du sowohl Versicherungsnehmer als auch Fahrzeughalter bist, kannst du die Beiträge der Kfz-Haftpflichtversicherung in deiner Steuererklärung angeben. Und zwar in der Anlage Vorsorgeaufwand. Als Angestellter kannst du pro Jahr maximal 1.900 Euro steuerlich absetzen. Selbstständige können sich bis zu 2.800 Euro anrechnen lassen.

Kfz-Versicherung berechnen

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Meinen Beitrag berechnen
Mann mit Notebook