Kfz-Versicherung kündigen

Kfz-Versicherung kündigen & wechseln

Alle wichtigen Informationen zur Kündigung deiner Kfz-Versicherung

Wir von Allianz Direct wollen, dass du deine Rechte und Chancen kennst und allzeit sicher an dein Ziel kommst. Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen Informationen zur Kündigung und dem Sonderkündigungsrecht deiner Kfz-Versicherung gesammelt.

Meinen Beitrag berechnen

Du kannst deine Kfz-Versicherung jedes Jahr mit einem Vorlauf von einem Monat kündigen. Die Kündigung muss mindestens einen Tag und einen Monat vor dem Ende deiner Vertragslaufzeit beim Versicherungsunternehmen angekommen sein. Hat deine Kfz-Versicherung eine Vertragslaufzeit bis zum Jahreswechsel (01.01.), musst du bis zum 30. November (30.11.) kündigen, damit deine Kündigung rechtzeitig ankommt. Die Kündigung einer Kfz-Versicherung muss schriftlich erfolgen (Brief, Fax, selten auch Email) und vom Versicherungsnehmer unterschrieben sein.

  • Direkt kündigen
  • Kfz-Versicherung kündigen: Frist & Stichtag
  • Sonderkündigungsrecht Kfz-Versicherung
  • Online Kündigungsservice
  • Download Muster Kündigungsschreiben
  • Was in welcher Situation tun?
  • Kfz-Versicherung wechseln
  • Versicherungsbeiträge vergleichen

Kfz-Versicherung kündigen - so geht‘s

Du musst deine Kfz-Versicherung einen Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen. Bei den meisten Versicherungen ist der Stichtag für die Kündigung der 30. November. Bei einer Beitragserhöhung, einem Fahrzeugwechsel oder einem Unfall hast du ein Sonderkündigungsrecht.

Hier erfährst du, in welchen Fällen du kündigen kannst und was dabei zu beachten ist. Den genauen Wortlaut deines Kündigungsrechts kannst du in den "Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung" (AKB) deines aktuellen Vertrages nachlesen.

  • Kündigungsfrist
  • Stichtag zum kündigen & wechseln
  • Kündigen per Fax, Email oder Brief?
  • Was muss in Kündigungsschreiben?
  • Musterkündigung als PDF Formular
Stichtag 30. November
Der 30. November ist meistens der Stichtag, um deine Kfz-Versicherung zu kündigen. © gettyimages/XtockImages

Kfz-Versicherung: Wann wechseln? Bis wann kündigen?

Kündigungsfrist und Vertragslaufzeit der Kfz-Versicherung sind im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) gesetzlich festgelegt. Die Kündigungsfrist beträgt immer einen Monat zum Ende der Vertragslaufzeit. Die Vertragslaufzeit darf nicht länger als ein Jahr sein. Du kannst deine Kfz-Versicherung also jedes Jahr mit einem Vorlauf von etwas mehr als einem Monat ganz normal kündigen.

Kündigungsfrist Kfz-Versicherung

Die Kündigungsfrist einer Kfz-Versicherung beträgt immer einen Monat zum Ende der Vertragslaufzeit. Für die Wirksamkeit deiner Kündigung ist der Tag, an dem die Kündigung deinem derzeitigen Versicherer zugeht (Datum des Posteingangs) entscheidend. Das heißt, deine Kündigung muss mindestens einen Tag und einen Monat vor dem Ende der Vertragslaufzeit bei deinem Versicherer angekommen sein. Der Tag, an dem du deine Kündigung abschickst (Poststempel) spielt dabei keine Rolle. Schicke die Kündigung deiner Kfz-Versicherung also zeitig vor der Frist ab.

Stichtag Kfz-Versicherung kündigen & wechseln

Die Vertragslaufzeit einer Kfz-Versicherung darf nicht länger als ein Jahr sein. Für die meisten Kfz-Versicherungen ist die Laufzeit vom 01.01. (0.00 Uhr) bis zum 01.01. (0.00 Uhr) des jeweils darauffolgenden Jahres. Weil deine Kündigung deinem derzeitigen Versicherer mindestens einen Monat vor dem Ende der Vertragslaufzeit zugehen muss, ist bei den allermeisten Kfz-Versicherungen der 30. November (30.11.) der Stichtag zum Kündigen der Kfz-Versicherung. Am 30.11. muss deine Kündigung deinem derzeitigen Versicherer spätestens vorliegen.

Stichtag bei unterjähriger Hauptfälligkeit

Einige Versicherungen sind dazu übergegangen, nicht mehr den Wechsel des Kalenderjahres, sondern den Tag des Versicherungsbeginnes als Beginn deiner einjährigen Vertragslaufzeit festzulegen. Ob du eine Kfz-Versicherung zu diesen Konditionen abgeschlossen hast, kannst du in deinem Vertrag unter dem Stichwort "Hauptfälligkeit" oder "Vertragsablauf" herausfinden. Wird als Hauptfälligkeit in deinem Vertrag der 01.01. genannt, hast du einen Vertrag mit dem Stichtag 30. November. Wird dort ein anderes Datum genannt, hast du einen Vertrag mit individueller Taktung. Deine Kündigung muss dann einen Monat (und einen Tag) vor dem im Vertrag genannten Datum beim Versicherer angekommen sein.

Kfz-Versicherung kündigen per Fax, Email oder Brief?

Die Kündigung einer Kfz-Versicherung muss oft schriftlich erfolgen, also durch Brief oder Telefax und vom Versicherungsnehmer unterschrieben sein. Wenn du per Brief kündigst, empfiehlt es sich, die Kündigung als Einschreiben gegen Rückschein zu versenden. Wenn du deine Kündigung per Fax schickst, solltest du den Sendebericht als Nachweis aufheben.

Kündigungsschreiben
Deine Kündigung per Brief musst du mit Datum und Unterschrift bestätigen. © gettyimages/stevecoleimages

Kfz-Versicherung kündigen per Email

Einige Versicherungen akzeptieren auch eine Kündigung per E-Mail. Ob das bei deiner Versicherung möglich ist, kannst du in deinem Vertrag herausfinden. Steht im Vertrag zur Kündigung das Wort "Textform", dann ist eine Kündigung per E-Mail (und ohne eigenhändige Unterschrift) möglich. Steht in deinem Vertrag im Zusammenhang mit der Kündigung der Begriff "Schriftform", dann musst du mit einem handschriftlich unterschriebenen Brief kündigen.

Bei einer Kündigung per Email ist es wichtig, dass die Versicherung eindeutig erkennen kann, dass deine Kündigungs-Mail auch wirklich von Ihnen kommt. Wenn du zum Beispiel eine Email-Adresse verwendest, in der dein Name nicht vorkommt, könnte es im Einzelfall sein, dass die Versicherung deine Kündigung nicht akzeptiert.

Was muss das Kündigungsschreiben enthalten?

Das Kündigungsschreiben zur Kfz-Versicherung sollte folgende Informationen enthalten:

  • Deine Adresse
  • Datum
  • Adresse der Versicherung
  • Deine Versicherungsscheinnummer
  • Das amtliche Kennzeichen deines Fahrzeugs
  • Deine Unterschrift

Tipp: Verwende eine unmissverständliche Betreffzeile. Zum Beispiel: "Kündigung der Kfz-Versicherung". Bitte im Fließtext um eine Eingangsbestätigung deiner Kündigung.

Online Kündigungsservice

Mit dem Kündigungsservice Formular kannst du alle Versicherungsprodukte (nicht nur deine Kfz-Versicherung) bei allen deutschen Versicherungen bequem online mit nur wenigen Klicks kündigen. Die Postadresse deiner Versicherung wird aus einer Datenbank aller deutschen Versicherungen für dich richtig befüllt. Du gibst nur noch deine Adresse und Versicherungsnummer an, lädst das erzeugte Kündigungs-PDF herunter und schickst es ab.

Muster Kündigungsschreiben Kfz-Versicherung

Nutze unsere Musterkündigung für Kfz-Versicherungen, damit du keine wichtigen Punkte bei deiner Kündigung vergisst. Unser Musterbrief zur Kündigung der Autoversicherung ist ein PDF-Formular zum Download. Du musst die Vorlage nur herunterladen, ausfüllen, ausdrucken und dein Schreiben an die Versicherung abschicken.

Sonderkündigungsrecht Kfz-Versicherung

Unter bestimmten Bedingungen hast du ein Sonderkündigungsrecht (außerordentliche Kündigung) für deine Kfz-Versicherung. Bei einer solchen Sonderkündigung bist du nicht an einen Wechseltermin oder festen Stichtag gebunden. Wir erklären dir, in welchen Situationen du dein außerordentliches Kündigungsrecht nutzen kannst und innerhalb welcher Fristen du handeln musst.

  • nach einem Unfall
  • bei einem Fahrzeugwechsel
  • bei Erhöhung der Prämie
  • bei Reduzierung der Leistung
  • bei geänderter Regionalklasse
  • bei geänderter Typklasse
  • ein Versicherungsbestandteil wird teurer

Kündigungsfrist bei außerordentlicher Kündigung

Auch für außerordentliche Kündigungen gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat. Treffender wäre hier vielleicht die Bezeichnung "Reaktionszeit" statt "Kündigungsfrist", denn anders als bei der Regelkündigung (der normalen Kündigung) ist damit jetzt die Zeit gemeint, innerhalb der du reagieren beziehungsweise kündigen musst. Entscheidend ist auch bei der Sonderkündigung das Datum des Posteingangs bei der Versicherung. Deine Kündigung muss also innerhalb von einem Monat beim Versicherer angekommen sein und vorliegen.

Nach einem Unfall

Wenn du einen Schaden mit deinem Fahrzeug hattest, kannst du das Sonderkündigungsrecht nutzen und deine Autoversicherung kündigen. Innerhalb von vier Wochen nach Abschluss über die Verhandlungen der Entschädigung kannst du aus der bestehenden Versicherung aussteigen. Nach einem Unfall oder einem anderen Versicherungsfall kannst du ganz einfach zur Allianz Direct wechseln! Auch unterjährig. Wer den Schaden hat, kann dann wenigstens noch sparen.

Schaden am Auto mit Handy dokumentieren
Meldest du deiner Kfz-Versicherung einen Schaden, kannst du außerordentlich kündigen. © gettyimages/Kwangmoozaa

Bei einem Fahrzeugwechsel

Neues Auto, neue Versicherung! Eine Kfz-Versicherung bezieht sich immer auf dein aktuelles Fahrzeug. Wenn du dir zum Beispiel ein neues Auto kaufst, dann kannst du auch eine neue Versicherung abschließen. Nachdem du dein altes Auto abgemeldet und verkauft hast, schickt die Zulassungsstelle automatisch einen entsprechenden Hinweis an die Versicherung. Du brauchst nicht extra zu kündigen und kannst bei der Versicherung die anteilige Prämie zurückfordern. Aber: Wenn du das Kfz nur abmeldest und stilllegst, sind nicht alle Versicherer bereit, die restliche Prämie zu erstatten. Wenn du ein neues Auto anmeldest, dann brauchst du natürlich eine neue Kfz-Versicherung, die du neu wählen kannst.

Bei Beitragserhöhung oder Reduzierung der Leistung

Bei einer Beitragserhöhung hast du ein außerordentliches Kündigungsrecht. Informiert dich deine Kfz-Versicherung über eine Beitragserhöhung, hast du als Versicherungsnehmer vier Wochen Zeit, einen günstigeren Tarif zu finden und deinem alten Versicherer zu kündigen.

Neue Regionalklasse

Dein Autoversicherungsbeitrag kann zum Beispiel steigen, weil du in eine ungünstigere Regionalklasse eingestuft wirst. Die Regionalklassen werden jedes Jahr auf der Basis neuester Statistiken aktualisiert. Folgende Punkte wirken sich auf die Regionalklasse aus: 

  • Fahrverhalten der Versicherten
  • Zustand der Straßen
  • Anzahl der Zulassungen
  • Anzahl der PS-starken Fahrzeuge 

und mehr. Verändert sich bei der jährlichen Neuberechnung deine Regionalklasse ungünstig, kann das dazu führen, dass deine Versicherung den Beitrag für deine Kfz-Versicherung erhöht. Wegen dieser Beitragserhöhung kannst du dann das außerordentliche Kündigungsrecht für dich in Anspruch nehmen und deine Autoversicherung kündigen. Ändert sich deine Regionalklasse ohne Beitragserhöhung, oder weil du an einen anderen Wohnort umziehst, dann hast du keine Möglichkeit außerordentlich zu kündigen.

Neue Typklasse

Ein anderer möglicher Grund für Beitragserhöhungen sind Änderungen der Typklasse für PKWs. Die Typklassen werden jedes Jahr durch die GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) aktualisiert und veröffentlicht. Wird dein Fahrzeug dabei in eine schlechtere Typklasse eingestuft und erhöht sich dadurch dein Versicherungsbeitrag, dann kannst du von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Nur ein Versicherungsbestandteil wird teurer

Was passiert, wenn nur der Beitrag für zum Beispiel die Kaskoversicherung steigt, nicht aber der gesamte Beitrag des Vertrages? Sollte der Versicherer nur einen Vertragsbestandteil (Haftpflicht oder Kasko) erhöhen, hast du als Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht für diesen geänderten Vertragsbestandteil. Ein Sonderkündigungsrecht für den ganzen Vertrag besteht streng genommen nicht. Viele Versicherungen erlauben in einem solchen Fall aber aus Kulanz oft eine außerordentliche Kündigung des ganzen Vertrags. Du könntest also in den allermeisten Fällen, auch wenn nur ein Baustein des Vertrags teuer wird, kündigen.

Was in welcher Situation tun?

Autokauf, -verkauf und -abmeldung stellen in einem gewissen Rahmen Ausnahmen dar. Wir erklären dir, was zu tun ist und wie du reagieren musst, wenn deine Versicherung dir kündigen sollte.

Du verkaufst dein Fahrzeug

Beim Autokauf geht die Versicherung normalerweise vom Verkäufer auf den Käufer über. Das heißt, er übernimmt den Vertrag mit allen bestehenden Konditionen. Du hast als Verkäufer kein Sonderkündigungsrecht, weil sichergestellt werden soll, dass es einen lückenlosen Versicherungsschutz für das Fahrzeug gibt. In der Regel kannst du in dem Fall von deiner Versicherung die anteilige Prämie zurückfordern.

Der Käufer hat aber ein Sonderkündigungsrecht und kann, sobald er das Auto auf sich umgemeldet hat, innerhalb eines Monats den Vertrag kündigen. Er muss sich um einen neuen Versicherungsschutz kümmern oder einen neuen Vertrag beim selben Anbieter abschließen.

Der Käufer sollte umgehend das Auto ummelden und versichern - du als Verkäufer solltest ihn dazu verpflichten. Dein Versicherungsvertrag wird erst gekündigt, wenn der Käufer eine neue Versicherung nachweisen kann. Teile deiner Versicherung und der Zulassungsstelle den Verkauf mit.

Willst du die Situation ganz umgehen, kannst du vor dem Verkauf dein Auto abmelden.

Kfz-Versicherung wechseln

Deine Kfz-Versicherung wechselst du ganz einfach: Parallel zur Kündigung deiner alten Versicherung beantragst du bei uns eine neue Kfz-Versicherung. Bitte denke bei jedem Versicherungswechsel daran, dass die Kfz-Haftpflichtversicherung in Deutschland eine Pflichtversicherung ist und dein Auto durchgängig versichert sein muss.

Welche Unterlagen brauchst du für ein Angebot?

Folgende Unterlagen und Informationen helfen dir beim Versicherungswechsel und unterstützen dich dabei, schnell und einfach einen Versicherungsvorschlag (Angebot online oder telefonisch) zu erhalten oder einen Antrag zu stellen.

Für Erstellung eines Versicherungsvorschlags

  1. Führerschein
  2. Fahrzeugschein
  3. Aktueller Schadenfreiheitsrabatt (letzte Beitragsrechnung)

Für Erstellung eines Antrags

  1. Fahrzeug-Identifizierungsnummer
  2. Kilometerstand
  3. Bankverbindung
  4. Name der bisherigen Kfz-Versicherung
  5. Versicherungsscheinnummer der bisherigen Kfz-Versicherung (letzte Beitragsrechnung)

Bezahlst du zu viel für deine Kfz-Versicherung?

Gehe auf Nummer sicher und vergleiche jetzt deine Kosten mit einem persönlichen Angebot der Allianz Direct. Die online Berechnung ist anonym, unverbindlich und du kannst möglicherweise bares Geld sparen.

Du beginnst den Versicherungswechsel, indem du zunächst dein persönliches Angebot für dein Autoversicherung online berechnest. Die Berechnung ist völlig unverbindlich und anonym. Dir stehen verschiedene günstige Tarife in der Haftpflicht, Teilkasko und Vollkaskoversicherung zur Auswahl. Wenn dir das Angebot zusagt, beantrage den Versicherungsschutz für dein Fahrzeug direkt online.

Dein Allianz Direct Team wünscht dir allzeit gute Fahrt.

Kfz-Versicherung

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Zur Kfz-Versicherung
Mann mit Notebook