HSN TSN: Schlüssel­nummer für dein Auto

Du suchst nach der HSN und TSN deines Pkw? Hier erfährst du alles Wichtige zur Schlüsselnummer.

Du willst dein Auto versichern, suchst Ersatzteile oder ein Reifenwechsel steht an? Dafür brauchst du die Schlüsselnummer, also HSN und TSN. Wir erklären, was hinter den beiden Nummern steckt und wie du sie findest.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Die Schlüsselnummer HSN TSN ist der Code, mit dem sich dein Auto eindeutig identifizieren lässt. Die Abfolge aus Zahlen und Buchstaben steht für Marke und Modell, liefert aber auch Infos zu Kraftstoffart, Motorisierung oder Baujahr.
  • Die Schlüsselnummer ist wichtig, um Kfz-Steuer und Autoversicherung zu berechnen. Aber auch für die Bestellung von Ersatzteilen oder für Öl- und Reifenwechsel.
  • HSN und TSN findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 in den Feldern 2.1 (HSN) und 2.2 (TSN). Im alten Fahrzeugschein für Autos, die vor Oktober 2005 zugelassen wurden, steht die HSN in Feld 2, die TSN in Feld 3.

Was bedeutet HSN und TSN?

HSN und TSN sind Codes aus Zahlen und Buchstaben. Zusammen genommen bilden sie die Schlüsselnummer, auch KBA-Nummer genannt. Sie ermöglicht es, ein Fahrzeug eindeutig zu identifizieren: HSN und TSN fassen Marke, Modell, Baujahr, Karosserieform, Motorisierung und Kraftstoffart in einer kurzen Kombination aus Zahlen und Buchstaben zusammen.

Was genau beschreibt die HSN?

HSN ist die Abkürzung für Herstellerschlüsselnummer. Sie besteht aus vier Ziffern und gibt den Hersteller des Fahrzeugs an. Manche Automarken haben mehrere HSN-Nummern. Audi zum Beispiel hat die 0037, 0588, 0591, 7967 und 8307. Unter der gleichen HSN können aber mehrere Marken gelistet sein. Zum Beispiel verbirgt sich hinter der Herstellerschlüsselnummer 0600 neben VW auch Porsche.

Das liegt daran, dass manche Fahrzeughersteller verschiedene Marken produzieren. Der Porsche 914 zum Beispiel wurde von Volkswagen und Porsche gemeinsam hergestellt – dieses Fahrzeug trägt wie mehrere VW-Modelle die Nummer 0600. Deswegen ist die Schlüsselnummer nur als Kombination aus HSN und TSN sinnvoll.

Was genau beschreibt die TSN?

TSN steht für Typschlüsselnummer. Sie besteht aus drei Buchstaben und fünf Ziffern. Die Buchstaben geben das Fahrzeugmodell an. Die TSN-Buchstaben BWA stehen zum Beispiel für eines der Tiguan-Modelle von Volkswagen. Es gibt aber noch weitere Typschlüsselnummern für den Tiguan: Die Kombination BWB steht zum Beispiel für einen Diesel. Mit den Ziffern kann der Pkw eindeutig zugeordnet werden – sie sind einzigartig.

TSN vor 2006

Wichtig: Bei Fahrzeugen, die vor Oktober 2005 zugelassen wurden, besteht die TSN ausschließlich aus Zahlen.

Wer vergibt HSN und TSN?

Herstellerschlüsselnummern und Typschlüsselnummern vergibt das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg (KBA). Deswegen wird die Schlüsselnummer auch KBA-Nummer genannt.

Wofür brauche ich die Schlüsselnummern HSN & TSN meines Autos?

Ob bei der Steuerberechnung, Kfz-Zulassung oder Reparatur: Als Autofahrer brauchst du immer wieder genaue Angaben zu deinem Fahrzeug. Die KBA-Nummer macht dir das Leben leichter: Du findest HSN und TSN im Fahrzeugschein deines Pkw. Das spart Zeit, weil du die notwendigen Details nicht alle einzeln heraussuchen musst.

Du brauchst die Schlüsselnummer mit HSN und TSN für:

  • Kfz-Versicherung: Wenn du dein Auto versichern willst, gibst du die Schlüsselnummer zum Beispiel im Online-Beitragsrechner an. HSN und TSN liefern alle Informationen, die Versicherer brauchen, um den Beitrag für dein Auto zu berechnen.
  • Kfz-Steuer: Die Höhe der Kfz-Steuer für dein Auto kannst du einfach online ermitteln. Sie setzt sich aus Leistung, Antrieb, CO2-Ausstoß, Emissionsklasse und Datum der Erstzulassung zusammen. Mit HSN und TSN musst du nicht alle Informationen einzeln angeben. Nur das Datum der Erstzulassung füllst du extra aus.
  • Auto anmelden: Bei der Kfz-Zulassung ermittelt das Zollamt die Höhe des Steuersatzes. Deswegen sind HSN und TSN bei der Anmeldung deines Autos wichtig.
  • Reparatur: Damit Kfz-Werkstätten die richtigen Teile für dein Fahrzeug bestellen können, brauchen sie die Schlüsselnummer. So kommen garantiert die passenden Ersatzteile. Das Gleiche gilt, wenn du deinen Autoschlüssel verlierst oder einen Reifen- oder Ölwechsel durchführen willst.

Wo kann ich HSN und TSN finden?

Die HSN findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 deines Autos. Sie ist in Feld 2.1 vermerkt, die TSN findest du in Feld 2.2.

HSN und TSN in der Zulassungsbescheinigung finden
Zulassungsbescheinigung Teil 1 © Allianz Direct

Wurde dein Auto vor dem 1. Oktober 2005 zugelassen, hast du noch einen alten Fahrzeugschein. Darin steht die HSN in Feld 2, die TSN direkt daneben in Feld 3.

Kann ich die KBA-Nummer (Schlüsselnummer) ohne Fahrzeugschein herausfinden?

Ja, eine HSN-TSN-Suche ist auch ohne Fahrzeugschein möglich – und zwar online. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) veröffentlicht auf seiner Webseite einmal im Jahr eine Liste aller Herstellerschlüsselnummern und Typschlüsselnummern. Du kannst sie als Excel-Datei kostenlos herunterladen. Weil die Aufnahme neuer Fahrzeuge etwas dauert, können gerade erst auf den Markt gekommene Modelle in der Liste fehlen.

Alternativ gibt es im Internet Suchmaschinen für die Schlüsselnummer. Du gibst Marke und Modell ein und erhältst alle HSN und TSN, die für das Auto zutreffen. Die vollständige TSN eines Fahrzeugs steht aber nur in den Fahrzeugpapieren. Denn die Kombination aus fünf Zahlen am Ende der Typschlüsselnummer ist einzigartig. Online findest du also nur die ersten drei Buchstaben bzw. die ersten drei Ziffern der TSN.

FAQ zu HSN und TSN

Antworten auf die wichtigsten Fragen bekommst du hier.

  • Was ist die HSN?

    HSN ist die Abkürzung für Herstellerschlüsselnummer. Sie ist ein Teil der Schlüsselnummer deines Autos und besteht aus vier Zahlen. Der Code gibt den Hersteller deines Pkw an.

  • Was ist die TSN?

    TSN steht für Typschlüsselnummer. Damit lässt sich das Modell deines Fahrzeugs genau bestimmen. Die TSN besteht aus drei Buchstaben und fünf Zahlen, mit denen wichtige Informationen zum Auto codiert sind. Zum Beispiel Marke und Modell, aber auch Baujahr, Karosserieform, Motorisierung und Kraftstoffart.

  • Wo finde ich die HSN und TSN meines Fahrzeugs?

    Die Schlüsselnummer (= HSN und TSN) deines Pkw findest du in der Zulassungsbescheinigung Teil 1. Die Herstellerschlüsselnummer steht in Feld 2.1, die Typschlüsselnummer in Feld 2.2. Im alten Fahrzeugschein, der bis Oktober 2005 ausgegeben wurde, ist das anders. Dort befindet sich die HSN in Feld 2, die TSN in Feld 3.

  • Wie finde ich ohne Fahrzeugschein die HSN und TSN Nummern meines Fahrzeugs heraus?

    Ohne Zulassungsbescheinigung findest du die HSN und TSN für dein Auto online in Datenbanken für Schlüsselnummern. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) stellt einmal im Jahr online eine Liste aller Hersteller- und Typschlüsselnummern zur Verfügung.

  • Wofür benötige ich die HSN und TSN meines Fahrzeugs?

    Du brauchst die HSN und TSN, um dein Fahrzeug eindeutig zu bestimmen. Das ist zum Beispiel für deine Kfz-Versicherung wichtig: Mithilfe der Schlüsselnummer kannst du mit Online-Beitragsrechnern die Kosten deiner Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko ermitteln. Oder die Höhe der Kfz-Steuer herausfinden.

    Auch für verschiedene Werkstattarbeiten ist es wichtig, Details zu deinem Fahrzeugmodell zu kennen. So lassen sich unter anderem passende Ersatzteile finden. Verlierst du den Autoschlüssel, bekommst du mithilfe der Schlüsselnummer Ersatz. Auch beim Öl- oder Reifenwechsel bestimmen Kfz-Werkstätten mithilfe von HSN und TSN die richtigen Materialien für dein Auto.

Kfz-Versicherung berechnen

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Meinen Beitrag berechnen
Mann mit Notebook