Mann und Frau in Auto

Fahreignungsseminar: Punkteabbau freiwillig

Erfahre, wie du mit einem freiwilligen Fahreignungsseminar Punkte in Flensburg abbauen kannst.

Punkte in Flensburg sind keine schöne Sache und bringen womöglich sogar deinen Führerschein in Gefahr. Mit einem Fahreignungsseminar (FeS) kannst du gegensteuern und vorsorglich Punkte abbauen. Wir zeigen dir, wie das genau funktioniert.

Inhaltsverzeichnis

  1. Fahreignungsseminar: Aufbau, Ablauf und Ausrichtung
  2. Voraussetzungen für das Fahreignungsseminar
  3. Punkteabbau durch ein Fahreignungsseminar
  4. Häufige Fragen zum Thema Fahreignungsseminar

Das Wichtigste zusammengefasst

Ein Fahreignungsseminar ist das einzige Mittel, um aktiv Punkte in Flensburg abzubauen. Einmal alle fünf Jahre kannst du durch die Teilnahme an einem freiwilligen FeS Seminar einen einzelnen Punkt abbauen. Allerdings ist dies nur möglich, wenn du insgesamt nicht mehr als fünf Punkte gesammelt hast.

Das Fahreignungsseminar besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil geht es um eine verkehrspädagogische Auffrischung deiner Kenntnisse über die Gefahren im Straßenverkehr und die Auswirkungen, die dein Fehlverhalten haben kann. Dazu sind zwei Sitzungen zu je 90 Minuten vorgesehen, die meist in Gruppen stattfinden.

Im zweiten, dem verkehrspsychologischen Teil, bespricht eine speziell ausgebildete Fachkraft mit dir in zwei Einzelsitzungen deine individuelle Herangehensweise für die Zukunft. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du eine Bescheinigung, die du binnen innerhalb von zwei Wochen bei der zuständigen Behörde einreichen musst. Nur dann kannst du mit dem Seminar einen Punkt abbauen.

Die Kosten für ein Fahreignungsseminar belaufen sich auf aktuell auf ungefähr 200 bis 400 Euro, abhängig von den Preisen der durchführenden Stelle. Willst du diese Kosten nicht schultern, musst du warten, bis deine Punkte von selbst abgebaut werden. Das kann allerdings je nach Verfehlung bis zu zehn Jahre dauern.

Fahreignungsseminar: Aufbau, Ablauf und Ausrichtung

Das freiwillige Fahreignungsseminar – kurz FeS Seminar – ist ein Seminar zum Punkteabbau beim Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamtes. Es ersetzte im Rahmen der Reform von 2014 die bisherigen Aufbauseminare für Punkteauffällige. Das Fahreignungsseminar ist das einzige Mittel, um die eigenen Punkte in Flensburg aktiv abzubauen.

Den rechtlichen Rahmen für das Fahreignungsseminar bildet der Paragraf 4a des Straßenverkehrsgesetzes. Darin sind nicht nur Sinn und Zweck des Seminars erläutert, sondern es finden sich auch die Vorgaben, wie so ein FeS Seminar aufgebaut sein muss und welche Personen das Seminar überhaupt durchführen dürfen.

Ziel eines Fahreignungsseminars

Ein Fahreignungsseminar dient nicht in erster Linie zum Punkteabbau, sondern soll vielmehr auffällig gewordene Verkehrsteilnehmer auf ihre Fehler aufmerksam machen und helfen, eigenes Fehlverhalten zu erkennen und abzubauen. Erkenntnis und Verstehen sind also wichtiger als irgendeine Art der Bestrafung.

In einem Fahreignungsseminar wird dir gezeigt, welche Gefahrenpotenziale im Straßenverkehr lauern, welche Verhaltensweisen sicherheitsgefährdend sein können und wie jeder Verkehrsteilnehmer zu einem sicheren Verkehr beitragen kann. Der Punkteabbau beim Seminar ist quasi nur eine Belohnung für die freiwillige Auffrischung deiner Kenntnisse.

Finde eine geeignete FeS Fahrschule

Ein Fahreignungsseminar wird in den meisten Fällen in einer Fahrschule angeboten und findet auch dort statt. Allerdings dürfen nicht alle Fahrschulen auch FeS Seminare geben. Vielmehr benötigt der durchführende Fahrlehrer bestimmte Seminarerlaubnisse von der zuständigen Behörde. 

Wenn du an einem Fahreignungsseminar teilnehmen willst, musst du also zuerst eine geeignete FeS Fahrschule finden. Dort meldest du dich zu dem jeweiligen Seminar an und erhältst die Termine. Jedes dieser Seminare besteht aus einem verkehrspädagogischen und einem verkehrspsychologischen Teil mit je zwei Sitzungen.

Der verkehrspädagogische Teil des FeS Seminars

Der erste Teil des Fahreignungsseminars ist mehr oder weniger eine Wiederholung und Auffrischung der verkehrsrechtlichen Bedingungen im Straßenverkehr. Er ist vergleichbar mit dem Theorieunterricht aus der Fahrschule und darf folglich auch von Fahrlehrern mit Seminarerlaubnis erteilt werden. Meist findet dieser Teil in Gruppen von bis zu sechs Personen statt.

Der verkehrspädagogische Teil des Fahreignungsseminars besteht aus zwei Modulen mit je 90 Minuten Dauer. Diese Sie müssen im Abstand von mindestens einer Woche erfolgen. Dazwischen erhältst du die Aufgabe „Übungen zur Selbstbeobachtung“. Damit sollst du lernen dein eigenes Verhalten im Straßenverkehr besser einschätzen zu können.

Der verkehrspsychologische Teil des FeS Seminars

Der zweite Teil des Fahreignungsseminars ist anspruchsvoller und individueller und findet deshalb in Einzelsitzungen statt. Hier soll herausgefunden werden, aus welchen Gründen das Fehlverhalten der Vergangenheit stattfand und wie am besten daran gearbeitet werden kann. Das eigene Verhalten wird kritisch beobachtet und hinterfragt.

Den zweiten Teil eines Fahreignungsseminars dürfen nur ausgebildete Verkehrspsychologen abhalten. Er besteht aus zwei Sitzungen von je 75 Minuten Dauer, wobei zwischen den Sitzungen mindestens drei Wochen liegen müssen. In dieser Zeit sollen die Teilnehmer ihr eigenes Verhalten im Straßenverkehr beobachten und Lösungsstrategien erproben.

Bringt das was? 2019 wurde die Wirksamkeit der Fahreignungsseminare von der Bundesanstalt für Straßenwesen untersucht. Eine verhaltensverbessernde Wirkung der FeS Seminare konnte dabei nicht belegt werden. Vielmehr wurden die Teilnehmer mit fast exakt dem gleichen Prozentsatz wieder im Verkehr auffällig, wie Personen aus einer Kontrollgruppe.

Voraussetzungen für das Fahreignungsseminar

Um an einem Seminar zum Punkteabbau teilnehmen zu dürfen, müssen sowohl die Verkehrssünder als auch die Seminargeber gewisse formelle Anforderungen erfüllen. Nur entsprechend qualifizierte Fahrlehrer dürfen diese Seminare geben. Die Teilnahme ist dagegen vor allem durch den Punktestand in Flensburg begrenzt.

Fahreignungsseminar: Voraussetzungen für Fahrlehrer

Für Fahrlehrer gelten bei einem FeS Seminar unterschiedliche Anforderungen für den verkehrspädagogischen und verkehrspsychologischen Teil. Den ersten Teil dürfen alle Fahrlehrer leiten, die eine Seminarerlaubnis nach § 31a des Fahrlehrergesetzes haben. Dazu müssen fünf Jahre hauptberufliche Erfahrung sowie die Teilnahme an einem Einweisungslehrgang vorliegen.

Den verkehrspsychologischen Teil eines Fahreignungsseminars dürfen nur Personen abhalten, die ein Diplom oder einen Master in Psychologie besitzen oder eine vergleichbare fachpsychologische Qualifikation durchlaufen haben. Zudem müssen regelmäßig Fortbildungen im Bereich Fahreignung absolviert werden.

Mit gutem Beispiel voran: Wer ein Fahreignungsseminar – oder einen Teil davon – abhalten will, darf selbst nicht mehr als zwei Punkte in Flensburg auf dem Konto haben.

Fahreignungsseminar: Voraussetzungen für Teilnehmer

Grundsätzlich steht es jedem Inhaber einer Fahrerlaubnis offen, an einem Fahreignungsseminar teilzunehmen. Doch natürlich nutzen die meisten Teilnehmer das Seminar zum Punkteabbau. Allerdings ist dies nur dann möglich, wenn maximal fünf Punkte im Flensburger Fahreignungsregister eingetragen sind.

Erreicht dein Punktestand vier oder fünf Punkte, erhältst du von der zuständigen Behörde eine kostenpflichtige Ermahnung, die mit 25 Euro zu Buche schlägt. Zugleich wirst du darauf hingewiesen, dass du mit einem Fahreignungsseminar Punkte abbauen kannst. Überschreitet dein Konto fünf Punkte, wirst du verwarnt und hast keine Möglichkeit mehr, deine Punkte durch die Teilnahme am Seminar abzubauen.

Wichtig: Du kannst nur einmal alle fünf Jahre einen einzigen Punkt abbauen! Somit ist ein Fahreignungsseminar zwar ein gutes, aber kein häufig einsetzbares Mittel, Punkte loszuwerden.

Zeitaufwand und Kosten für das Fahreignungsseminar

Seminare zum Punkteabbauen kosten Geld, das du ganz allein aufbringen musst. Kosten für ein Fahreignungsseminar werden deshalb auch von keiner Stelle bezuschusst. Trotzdem kann das Geld gut investiert sein – etwa wenn Berufskraftfahrer dadurch verhindern, dass sie bei Erreichen von acht Punkten ihren Führerschein verlieren.

Die konkreten Kosten für ein Fahreignungsseminar hängen von den Preisen bei der durchführenden Fahrschule ab. Die Kosten sind nicht zentral festgesetzt oder rechtlich geregelt. Üblicherweise geht die Preisspanne aber von rund 200 bis über 400 Euro. Vergleichen kann sich also durchaus lohnen.

Punkteabbau durch ein Fahreignungsseminar

Ein großer Anreiz für die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar ist natürlich der mögliche Abbau der berüchtigten Punkte in Flensburg. Allerdings dient das Seminar dem Punkteabbau nur dann, wenn der Teilnehmer nicht mehr als fünf Punkte auf dem Konto hat. Außerdem ist es nur alle fünf Jahre einmal möglich, einen Punkt abzubauen.

Um einen Punkt durch ein Fahreignungsseminar abzubauen, muss das FeS Seminar erfolgreich absolviert worden sein. Du erhältst dann eine Teilnahmebescheinigung, die du innerhalb von zwei Wochen an die zuständige Behörde schicken musst. 

Wichtig: Entscheidend für die Reduzierung deiner Punkte und die erwähnte Fünfjahresfrist ist das Datum auf der Teilnahmebescheinigung. Achte also darauf, dass du das Seminar nicht zu spät oder zu früh besuchst, damit dein Plan des Punkteabbaus auch aufgeht.

Tipp: Regelmäßig Punkte in Flensburg abfragen

Beim FeS Seminar geht es um den Punkteabbau, ganz klar. Doch wie viele Punkte hast du eigentlich auf dem Konto in Flensburg? Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du ganz bequem die Punkte in Flensburg abfragen. Das geht online, per Post oder durch persönliche Vorsprache in den Dienststellen in Flensburg oder Dresden.

Erreichst du sechs oder sieben Punkte, ist es für den Punkteabbau per Seminar leider zu spät. Du kannst dann zwar noch am Fahreignungsseminar teilnehmen, doch ein Abbau deiner Punkte geht dann nicht mehr. Erreichst du acht Punkte, verlierst du deine Fahrerlaubnis dauerhaft und musst sie neu beantragen.

Punkte in Flensburg abbauen geht auch passiv

Punkte in Flensburg abbauen geschieht im Übrigen auch ohne dein Zutun, allerdings eher langsam. Je nach Vergehen bauen sich deine Punkte nach zweieinhalb, fünf oder zehn Jahren automatisch ab. Die Fristen sind dabei starr und werden – anders als bis 2014  –  durch andere Vergehen nicht mehr beeinflusst. Diese Tilgungsfristen gelten:

Punkte in Flensburg abbauen
So lange dauert es, bis deine Punkte in Flensburg abgebaut werden. © Allianz Direct

Unterschied zum Aufbauseminar für Fahranfänger

Früher konnten Punktesünder durch das sogenannte Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP) ihre Punkte reduzieren. Heute heißt der Nachfolger Fahreignungsseminar. Mit dem Begriff Aufbauseminar wird heute nur noch das Seminar bezeichnet, das Fahranfänger belegen müssen, wenn ihnen in der Führerschein-Probezeit ein oder mehrere Verstöße unterlaufen sind.

Die neuen Begrifflichkeiten führen leider immer noch oft zu Verwechslungen. So wird das Fahreignungsseminar nicht selten noch als Aufbauseminar von den Fahrschulen angeboten oder benannt. Wenn du ein Seminar zum Punkteabbau besuchen möchtest, dann brauchst du aber ein Fahreignungsseminar.

FAQ zum Fahreignungsseminar

Antworten auf die wichtigsten Fragen bekommst du hier.

  • Wie viel kostet ein Fahreignungsseminar?

    Die Kosten für ein FeS Seminar sind nicht gesetzlich geregelt. Jede veranstaltende Fahrschule macht also ihre eigenen Preise, die sich zum Teil erheblich unterscheiden. Normalerweise liegen die Kosten zwischen 200 und 400 Euro. Es kann sich also lohnen, sich die Preise bei mehreren Anbietern anzuschauen.

  • Wie kann ich einen Punkt in Flensburg abbauen?

    Wenn du nicht warten willst, bis deine Punkte von selbst gelöscht werden, ist ein freiwilliges Fahreignungsseminar das einzige Mittel zum Punkteabbau. Mit einem solchen Seminar kannst du alle fünf Jahre einen Punkt abbauen, sofern du nicht bereits mehr als fünf Punkte in Flensburg gesammelt hast.

  • Wann werden Punkte in Flensburg gelöscht?

    Auch ohne Seminar zum Punkteabbau werden deine Punkte irgendwann aus dem Fahreignungsregister in Flensburg gelöscht. Bei einfachen Ordnungswidrigkeiten dauert das 2,5 Jahre. Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten mit Fahrverbot werden nach fünf Jahren gelöscht. Straftaten mit drei Punkten verjähren erst nach zehn Jahren.

Kfz-Versicherung berechnen

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Meinen Beitrag berechnen
Mann mit Notebook