Frau mit Notebook

Opel-Corsa-Versicherung

So findest du die beste Kfz-Versicherung für deinen Opel Corsa und sparst dabei Geld.

Sicher, kompakt, günstig: Der Opel Corsa war 2020 der meistverkaufte Kleinwagen in Deutschland. Hier erfährst du, welche Autoversicherung für deinen Opel Corsa die richtige ist und mit welchen Kosten du rechnen solltest.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie berechnet sich die Opel-Corsa-Versicherung?
  2. Wie viel kostet eine Kfz-Versicherung für den Opel Corsa?
  3. Warum ist der Opel Corsa so beliebt?
  4. Welche Opel-Corsa-Modelle gibt es?
  5. Ist der Opel Corsa ein gutes Auto für Fahranfänger?

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Was die Autoversicherung für einen Opel Corsa kostet, hängt unter anderem davon ab, welches Modell du fährst und ob du Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko abschließt. Je nach Anbieter zahlst du für den Versicherungsschutz pro Jahr ungefähr ab 150 Euro. Die Unterhaltskosten für den Kleinwagen liegen monatlich bei rund 100 bis 200 Euro – abhängig davon, wie viel du fährst.
  • Der Opel Corsa ist als Fahranfänger-Auto gut geeignet. Denn: Versicherung, Kfz-Steuer und Unterhalt sind für den Kleinwagen vergleichsweise günstig. Außerdem ist der Corsa mit modernen Fahrsicherheitssystemen ausgestattet, die kleine Fahrfehler ausgleichen.
  • Wenn du dir einen neuen Opel Corsa kaufst oder gerade erst deinen Führerschein gemacht hast, ist eine Vollkasko sinnvoll. Fährst du einen gebrauchten Corsa, der fünf Jahre oder älter ist, reicht meist eine Teilkasko. Nur eine Kfz-Haftpflicht abzuschließen ist nur bei sehr alten Fahrzeugen empfehlenswert.

Wie berechnet sich die Opel-Corsa-Versicherung?

Wie die Kfz-Versicherung deinen Opel Corsa einstuft, hängt von verschiedenen Faktoren ab. 

Wie setzt sich der Versicherungsbeitrag für den Opel Corsa zusammen?

Wie sich bei einem Opel Corsa die Versicherungskosten berechnen, hängt von der Kfz-Versicherung ab. Wie stark zum Beispiel Regional- oder Typklasse den Beitrag beeinflussen, entscheidet jedes Unternehmen selbst.

Wie hoch die Beiträge ausfallen, bestimmen unter anderem diese Kriterien:

  • Versicherungsart: Am günstigsten ist dein Opel Corsa mit der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflicht versichert. Sie deckt Schäden ab, die du anderen Verkehrsteilnehmern oder fremdem Eigentum mit dem Fahrzeug zufügst. Schließt du Vollkasko oder Teilkasko ab, sind auch Schäden an deinem eigenen Auto versichert. Aber: Für den erweiterten Schutz zahlst du höhere Beiträge.
  • Typklasse: Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ordnet jedem Automodell eine bestimmte Typklasse zu. Entscheidend ist, wie viele Schäden ein Modell in den letzten drei Jahren verursacht hat. Auch die verschiedenen Opel-Corsa-Modelle werden anhand ihrer Schadensbilanz in Typklassen eingestuft. Je niedriger die Typklasse des Opel Corsa, desto günstiger ist meist die Autoversicherung.
  • Regionalklasse: Für die Beitragsberechnung ist auch entscheidend, in welcher Region du den Opel Corsa zulässt. Je mehr Schäden durch Unfälle, Diebstahl oder Unwetter in dem Zulassungsbezirk passieren, desto höher ist die Regionalklasse – und desto teurer die Versicherung.
  • Schadenfreiheitsklasse: Bei Kfz-Haftpflicht und Vollkasko stufen Autoversicherer dich in Schadenfreiheitsklassen ein. Je mehr Jahre du unfallfrei mit dem Opel Corsa fährst, desto höher ist deine SF-Klasse – und desto günstiger wird der Beitrag.
  • Motorleistung: Je mehr PS der Opel Corsa hat, desto höher sind oft die Versicherungskosten. Denn: Fährst du ein stark motorisiertes Modell, erreichst du höhere Geschwindigkeiten. Dadurch steigt dein Unfallrisiko. Moderne Opel-Corsa-Motoren leisten meist um die 100 PS und sind damit vergleichsweise günstig in der Versicherung.
  • Fahreralter: Je jünger der Fahrer ist, desto unerfahrener ist er im Normalfall. Die Beitragshöhe hängt deshalb auch davon ab, wie alt du bist bzw. wie lange du deinen Führerschein schon hast. Routinierte Fahrer zahlen meist weniger als Fahranfänger, die den Opel Corsa als erstes eigenes Auto versichern.
  • Fahrleistung: Bist du nur gelegentlich mit dem Opel Corsa unterwegs, zahlst du weniger für die Kfz-Versicherung als Vielfahrer. Der Grund: Dein Schaden- und Unfallrisiko ist nicht so hoch. Entsprechend günstig sind deine Beiträge.

Wie viel kostet ein Opel Corsa im Unterhalt?

Für einen Opel Corsa fallen die Unterhaltskosten im Vergleich zu größeren und PS-stärkeren Autos meist günstig aus. Für einen Opel Corsa C mit 1.2-Liter-Motor und 75 PS zum Beispiel zahlst du monatlich knapp 200 Euro für Autoversicherung, Kfz-Steuer, Wartung und Benzin. Je öfter du mit dem Kleinwagen unterwegs bist und je höher der Spritpreis, desto teurer ist der Unterhalt.

Wie viel kostet eine Kfz-Versicherung für den Opel Corsa?

Je nach Versicherer kostet die Kfz-Haftpflicht für einen Opel Corsa ungefähr ab 150 Euro pro Jahr. Eine Teilkasko kannst du bei vielen Unternehmen für rund 200 Euro abschließen. Am teuersten ist die Vollkasko, die jährlich ungefähr ab 300 Euro kostet. Aber: Bist du zum Beispiel in eine hohe Schadenfreiheitsklasse eingestuft oder vereinbarst eine Selbstbeteiligung, sparst du Versicherungsbeiträge. Oft zahlst du für eine Kaskoversicherung dann nicht mehr als für die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Warum ist der Opel Corsa so beliebt?

Der Opel Corsa ist einer der meistverkauften Kleinwagen in Deutschland. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden 2020 fast 53.200 Stück neu zugelassen. Was den kleinen Opel so beliebt macht? Schon seit den 1980er-Jahren steht er für Fahrsicherheit und Komfort zu einem fairen Preis.

Welche Opel-Corsa-Generationen gibt es?

2019 kam mit dem Corsa F die sechste Generation des Kleinwagens auf den Markt. Produziert wird der Dauerbrenner des Rüsselsheimer Automobilherstellers Opel schon seit 1982 – aktuell im spanischen Werk der Groupe PSA in Saragossa.

Alle Opel-Corsa-Generationen im Überblick:

  • Opel Corsa A: 1982 - 1993
  • Opel Corsa B: 1993 - 2000
  • Opel Corsa C: 2000 - 2006
  • Opel Corsa D: 2006 - 2014
  • Opel Corsa E: 2014 - 2019
  • Opel Corsa F und Corsa-e: 2019 - heute 

Ist der Opel Corsa auch in anderen Ländern auf dem Markt?

Die unterschiedlichen Opel-Corsa-Generationen sind auch außerhalb Europas erhältlich, teils aber unter anderem Namen oder in anderen Ausstattungsvarianten. Auf dem internationalen Markt gibt es zum Beispiel folgende Fabrikate:

  • Vauxhall Corsa: Corsa B bis E in Großbritannien
  • Corsa Utility: Pick-up-Variante des Corsa C in Kenia und Südafrika
  • Chevrolet Montana: Pick-up-Variante des Corsa C in Südamerika
  • Opel Vita: Corsa B und C in Ostafrika und Japan

Welche Opel-Corsa-Modelle gibt es?

In der neuesten Generation F bietet Opel zehn Corsa-Modelle an – wahlweise als Benziner, Diesel oder Elektroauto. Die Basisversion ist unter anderem mit digitalem Cockpit, Spurhalte-, Park- und Geschwindigkeits-Assistent ausgerüstet. Der Corsa GS Line bietet mehr Motorleistung und eine sportlichere Ausstattung. Auch der Corsa Ultimate hat mehr PS unter der Haube und kommt mit Upgrades wie Leichtmetallrädern und Matrix-LED-Licht. Mehr Komfort als das Basismodell versprechen Corsa Edition und Corsa Elegance – unter anderem mit Klimaanlage oder größerem Touchscreen-Farbdisplay im Cockpit.

Die aktuellen Corsa-F-Modelle im Vergleich (Stand: Juni 2021, alle Fahrzeugdaten laut Herstellerangabe):

  • Corsa, ab 14.600€
  • Corsa Edition, ab 16.610€
  • Corsa Elegance, ab 180€
  • Corsa GS Line, ab 21.120€
  • Corsa Ultimate, ab 24.190€
  • Corsa-e, ab 29.900€
  • Corsa-e Edition, ab 30.650€
  • Corsa-e Elegance, ab 32.395€
  • Corsa-e GS Line, ab 33.245€
  • Corsa-e Ultimate, ab 35.645€

Wie sind die Opel-Corsa-Modelle in den verschiedenen Versicherungen eingestuft?

Bei den Typklassen sind die meisten Opel-Corsa-Modelle in mittlere bis günstige Typklassen eingestuft. Für 2021 fällt die Einstufung für verschiedene Opel-Corsa-Generationen laut GDV-Typklassenabfrage zum Beispiel so aus:

  • Corsa F, HSN/TSN 1889/ABU: Haftpflicht 14, Teilkasko 16, Vollkasko 20
  • Corsa F Electric, HSN/TSN 1889/ABX: Haftpflicht 14, Teilkasko 15, Vollkasko 19
  • Corsa E, HSN/TSN 0035/BGT: Haftpflicht 15, Teilkasko 18, Vollkasko 16
  • Corsa D, HSN/TSN 0035/ALL: Haftpflicht 15, Teilkasko 15, Vollkasko 13
  • Corsa C, HSN/TSN 0035/522: Haftpflicht 18, Teilkasko 17, Vollkasko 10
  • Corsa B, HSN/TSN 0039/162: Haftpflicht 13, Teilkasko 20, Vollkasko 21
  • Corsa A, HSN/TSN 7526/302: Haftpflicht 11, Teilkasko 10, Vollkasko 11

Ist der Opel Corsa ein gutes Auto für Fahranfänger?

Mit seiner kompakten Bauweise ist der kleine Opel eine gute Wahl für junge Fahrer, um erste Erfahrungen im Straßenverkehr zu sammeln. Auch wegen seines günstigen Kaufpreises ist der Kleinwagen als Einsteigerauto beliebt. Neuere Modelle sind außerdem serienmäßig mit Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattet, die zum Beispiel das Einparken erleichtern.

Weiterer Pluspunkt: Eine Opel-Corsa-Versicherung für Fahranfänger ist vergleichsweise preiswert. Vor allem in der Kaskoversicherung sind Modelle mit kleinerem Motor in niedrige Typklassen eingestuft.

Jetzt weißt du, wie du deinen Opel Corsa am besten versicherst. Wie du bei der Kfz-Versicherung sparen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber.

FAQ zur Opel Corsa Versicherung

Antworten auf die wichtigsten Fragen bekommst du hier.

  • Wie teuer ist eine Opel-Corsa-Versicherung?

    Eine Opel-Corsa-Versicherung kostet jährlich ab ungefähr 150 Euro für die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflicht. Wie teuer dein Beitrag ausfällt, hängt aber von vielen verschiedenen Kriterien ab – zum Beispiel von Motorleistung, Typ-, Regional- und Schadenfreiheitsklasse. Außerdem beeinflussen individuelle Faktoren wie Alter, Wohnort und Anzahl der Fahrer die Versicherungskosten.

  • Wie viel kostet ein Opel Corsa im Unterhalt?

    Wie teuer ein Opel Corsa im Unterhalt ist, hängt unter anderem davon ab, wie oft und wie spritsparend du damit fährst. Wer regelmäßig mit dem Kleinwagen unterwegs ist, sollte für Kfz-Versicherung, Kfz-Steuer, Tanken und Wartung ungefähr 200 Euro pro Monat einkalkulieren.

  • Wie viel Kfz-Steuern zahle ich für einen Opel Corsa?

    Für einen Opel Corsa zahlst du ab rund 80 Euro Kfz-Steuern pro Jahr. Wie hoch die Kosten ausfallen, hängt von Antriebsart, Erstzulassung, Hubraum und Schadstoffausstoß des Fahrzeugs ab. Wer einen vollelektrischen Corsa-e fährt, zahlt gar keine Kfz-Steuern.

Kfz-Versicherung berechnen

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Meinen Beitrag berechnen
Mann mit Notebook