Länder­kenn­zei­chen von A-Z

Jede Nation hat ihr eigenes Kfz-Länderkennzeichen.

Hier findest du eine Liste der Kfz-Länderkennzeichen, welchen Zweck sie erfüllen und wie sie aufgebaut sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Funktion: Mit einem Länderkennzeichen können Fahrzeuge auf einen Blick einer Nation zugeordnet werden.
  • Aufbau: Länderkennzeichen bestehen aus einer Buchstabenfolge, die genau einem Land zugeordnet werden kann. Sie werden als ovale Aufkleber mit schwarzer Umrandung auf die Rückseite des Fahrzeugs geklebt.
  • Ausnahme „EU“: Fahrzeuge, die du in der EU zulässt, bekommen ein Kfz-Kennzeichen mit einem Euro-Feld. Es ersetzt den Aufkleber.
  • Verpflichtung: Ein Länderkennzeichen ist für jedes Fahrzeug Pflicht.

Erfahre alles über Länderkennzeichen:

  • Länderkennzeichen von A bis Z
  • A – D
  • E – H
  • I – L
  • M – P
  • Q – U
  • V – Z
  • Länderkennzeichen in Europa
  • Warum gibt es Länderkennzeichen?
  • Länderkennzeichen: So sehen sie aus
  • Sind Länderkennzeichen Pflicht?

Länderkennzeichen von A bis Z

Hier siehst du eine Liste der unterschiedlichen Länderkennzeichen:

A – D

  • A – Österreich
  • AFG – Afghanistan
  • AL – Albanien
  • AND – Andorra
  • ANG – Angola
  • AUS – Australien
  • AZ – Aserbaidschan
  • B – Belgien
  • BD – Bangladesch
  • BDS – Barbados
  • BF – Burkina Faso
  • BG – Bulgarien
  • BHT – Bhutan
  • BIH – Bosnien-Herzegowina
  • BOL – Bolivien
  • BR – Brasilien
  • BRN – Bahrain
  • BRU – Brunei Darussalam
  • BS – Bahamas
  • BW – Botswana
  • BY – Weißrussland (Belaruz)
  • BZ – Belize
  • C – Kuba
  • CAM – Kamerun
  • CDN – Kanada
  • CGO – Demokratische Republik Kongo
  • CH – Schweiz
  • CI – Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire)
  • CL – Sri Lanka
  • CO – Kolumbien
  • CR – Costa Rica
  • CV – Kap Verde
  • CY – Zypern
  • CZ – Tschechische Republik Kongo
  • D – Deutschland
  • DJI – Dschibuti
  • DK – Dänemark
  • DOM – Dominkanische Republik
  • DZ – Algerien

E – H

  • E – Spanien
  • EAK – Kenia
  • EAT – Tansania
  • EAU – Uganda
  • EC – Ecuador
  • ER – Eritrea
  • ES – El Salvador
  • EST – Estland
  • ET – Ägypten
  • ETH - Äthiopien
  • F – Frankreich
  • FIN – Finnland
  • FJI – Fidschi
  • FL – Fürstentun Liechtenstein
  • FO – Färöer
  • FSM - Mikronesien
  • G – Gabun
  • GB – Großbritannien
  • GBA – Alderney
  • GBG – Guernsey
  • GBJ – Jersey
  • GBM – Isle of Man
  • GBZ – Gibraltar
  • GCA – Guatemala
  • GE – Georgien
  • GH – Ghana
  • GR – Griechenland
  • GUB – Guinea-Bissau
  • GUY - Guyana
  • H – Ungarn
  • HK – Hongkong
  • HN – Honduras
  • HR - Kroatien

I – L

  • I – Italien
  • IL – Israel
  • IND – Indien
  • IR – Iran
  • IRL – Irland
  • IRQ – Irak
  • IS - Island
  • J – Japan
  • JA – Jamaika
  • JOR – Jordanien
  • K – Kambodscha
  • KG – Kirgisistan
  • KIR – Kiribati
  • KN – Grönland
  • KP – Nordkorea
  • KSA – Königreich Saudi-Arabien
  • KWT – Kuweit
  • KZ - Kasachstan
  • L – Luxemburg
  • LAO – Laos
  • LAR – Libyen
  • LB – Liberia
  • LS – Lesotho
  • LT – Litauen
  • LV - Lettland

M – P

  • M – Malta
  • MA – Marokko
  • MAL – Malaysia
  • MC – Monaco
  • MD – Moldau
  • MEX – Mexico
  • MGL – Mongolei
  • MH – Marshallinseln
  • MK – Mazedonien
  • MNE – Montenegro
  • MOC – Mosambik
  • MS – Mauritius
  • MW – Malawi
  • MYA - Myanmar
  • N – Norwegen
  • NA – Niederländische Antillen
  • NAM – Namibia
  • NAU – Nauru
  • NCL – Neukaledonien
  • NEP – Nepal
  • NGR – Nigeria
  • NI – Nordirland
  • NIC – Nikaragua
  • NL – Niederlande
  • NZ – Neuseeland
  • OM – Oman
  • P – Portugal
  • PA – Panama
  • PAL – Palau
  • PE – Peru
  • PMR – Transnistrien
  • PK – Pakistan
  • PL – Polen
  • PNG – Papua-Neuguinea
  • PRI – Puerto Rico
  • PY - Paraguay

Q – U

  • Q – Katar
  • RA – Argentinien
  • RB – Botswana
  • RC – China und Taiwan
  • RCA – Zentralafrikanische Republik
  • RCB – Kongo
  • RCH – Chile
  • RG – Guinea
  • RH – Haiti
  • RI – Indonesien
  • RIM – Mauretanien
  • RKS – Kosovo
  • RL – Libanon
  • RM – Madagaskar
  • RMM – Mali
  • RN – Niger
  • RO – Rumänien
  • ROK – Südkorea
  • ROU – Uruguay
  • RP – Philippinien
  • RSM – San Marino
  • RT – Togo
  • RU – Burundi
  • RUM – Rumänien
  • RUS – Russland
  • RWA - Ruanda
  • S – Schweden
  • SD – Swasiland
  • SGP – Singapur
  • SK – Slowakei
  • SLE – Sierra Leone
  • SLO – Slowenien
  • SME – Suriname
  • SN – Senegal
  • SO – Somalia
  • SRB – Serbien
  • SSD – Südsüdan
  • STP - São Tomé Príncipe
  • SUD – Sudan
  • SY – Seychellen
  • SYR – Syrien
  • T – Thailand
  • TD – Tschad
  • TJ – Tadschikistan
  • TM – Turkmenistan
  • TN – Tunesien
  • TON – Tonga
  • TR Türkei
  • TT – Trinidad und Tobago
  • TUV – Tuvalu
  • UA – Ukraine
  • UAE – Vereinigte Arabische Emirate
  • USA – Vereinigte Staaten von Amerika
  • UZ - Usbekistan

V – Z

  • V – Vatikanstadt
  • VAN – Vanuatu
  • VG – Britische Jungferninseln
  • VN – Vietnam
  • WAG – Gambia
  • WB – Westjordanland
  • WD – Dominica
  • WG – Grenada
  • WL – St. Lucia
  • WS – Samoa
  • WV – St. Vincent/Grenadinen
  • YEM – Jemen
  • YV – Venezuela
  • Z – Sambia
  • ZA – Südafrika
  • ZW - Simbabwe

Länderkennzeichen in Europa

Im Gegensatz zu anderen Länderkennzeichen sind in der Europäischen Union seit dem Jahr 1998 Kfz- und Länderkennzeichen zu einem Nummernschild kombiniert.

Das Nationalitätszeichen befindet sich links auf dem Kfz-Kennzeichen auf dem blauen Euro-Feld. Die Buchstabenabkürzung des jeweiligen Landes befindet sich in der unteren Hälfte des Feldes. Darüber befindet sich der Kranz aus zwölf Sternen, das Zeichen der EU.

Warum gibt es Länderkennzeichen?

Fahrzeuge im internationalen Straßenverkehr brauchen ein Unterscheidungszeichen. So kann jedes Auto zweifelsfrei einer Nation zugeordnet werden. Der Buchstabe „D“ steht zum Beispiel für Autos, die in Deutschland zugelassen wurden.

Gut zu wissen: Länderkennzeichen bestehen aus maximal drei Buchstaben.

Länderkennzeichen: So sehen sie aus

Länderkennzeichen werden als separater Aufkleber am Auto angebracht. Der Aufkleber ist oval mit schwarzer Umrandung und enthält die Buchstabenabkürzung des jeweiligen Landes in Großbuchstaben. Die Ausnahme sind Fahrzeuge, die in der EU zugelassen werden. Hier ist das Länderkennzeichen seit dem Jahr 1998 Teil des regulären Kfz-Kennzeichens.

Sind Länderkennzeichen Pflicht?

Länderkennzeichen am Fahrzeug sind verpflichtend. Für Fahrten innerhalb der EU, der Schweiz, Norwegen und Liechtenstein genügt ein reguläres Autokennzeichen mit Euro-Feld.

Möchtest du mit deinem Auto in andere Nicht-EU-Länder fahren, musst du einen separaten D-Aufkleber an deinem Auto anbringen. Befindet sich kein gut sichtbares Länderkennzeichen an deinem Fahrzeug, droht dir eine Geldstrafe.

Tipp: Die ovalen Aufkleber kannst du ganz einfach im Internet bestellen.

Länderkennzeichen sichtbar anbringen

Mit Länderkennzeichen können Fahrzeuge eindeutig und auf den ersten Blick einer Nation zugeordnet werden. Dafür musst du den ovalen Aufkleber mit der Buchstabenfolge des jeweiligen Landes gut sichtbar auf der Rückseite deines Autos anbringen. In der Europäischen Union ist das Länderkennzeichen mit dem regulären Kfz-Kennzeichen kombiniert.

Dein Allianz Direct Team wünscht dir eine gute Fahrt!

Kfz-Versicherung berechnen

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Meinen Beitrag berechnen
Mann mit Notebook