Autoschlüssel nachmachen lassen

Autoschlüssel nachmachen lassen

Du willst deine Autoschlüssel nachmachen oder reparieren lassen? Das ist kein Problem!

Hier erfährst du alles Wichtige dazu: Wie und wo du deine Autoschlüssel nachmachen lassen kannst, welche Kosten dabei entstehen und worauf du beim Anfertigen des neuen Fahrzeugschlüssels achten musst.

Hast du deinen Autoschlüssel verloren, ist er beschädigt oder wurde er gestohlen, musst du ihn reparieren oder nachmachen lassen. Wir erklären dir, was zu tun ist:

  • Wie kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen?
  • Wo kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen?
  • Autoschlüssel nachmachen: Kosten & Versicherung
  • Welche Dokumente brauche ich?

Wie kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen? 

Wenn dein Autoschlüssel gebrochen oder beschädigt ist, aber auch wenn du ihn verloren hast oder ein Dieb ihn gestohlen hat, benötigst du normalerweise einen Ersatzschlüssel. Die meisten modernen Autos lassen sich mit einem Funkschlüssel öffnen. Dazu gehört meist aber auch ein mechanischer Schlüssel. Bis etwa 1995 wurden nur mechanische Schlüssel hergestellt.

Je nachdem, was für einen Autoschlüssel du hast, ist unterschiedlich geregelt, wie und wo du den Autoschlüssel nachmachen lassen kannst und welche Kosten dafür anfallen.

Wichtig ist aber immer, dass du einen Originalschlüssel vorlegen kannst, um den Autoschlüssel zum Beispiel in einer Fachwerkstatt oder beim Schlüsseldienst nachmachen zu lassen. Ansonsten kannst du bei deinem Vertragshändler oder dem Hersteller auch einen neuen Autoschlüssel bestellen. Das musst du vor allem dann tun, wenn du beide Autoschlüssel verloren hast oder aus einem anderen Grund keinen Ersatzschlüssel besitzt.

Beachte: Wenn du deinen Autoschlüssel verloren hast oder er gestohlen wurde, musst du dein Auto erst einmal sichern. Das solltest du auf jeden Fall tun, denn nur so bleibst du vor Diebstahl geschützt. Danach solltest du sofort die Polizei und deine Versicherung über den Verlust informieren, damit dein Versicherungsschutz bestehen bleibt. Erst wenn das erledigt ist, solltest du dich darum kümmern, den Autoschlüssel nachmachen zu lassen.

Wo kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen? 

Für die Frage, wo du deinen Autoschlüssel nachmachen lassen kannst, kommt es darauf an, ob du einen modernen Funkschlüssel oder einen mechanischen Autoschlüssel hast.

Mechanischer Autoschlüssel: Schlüsseldienst

Ein mechanischer Autoschlüssel (ohne Elektronik) lässt sich bei einem normalen Schlüsseldienst nachmachen. Schlüsseldienste finden sich häufig zum Beispiel im Einkaufszentrum oder in einem größeren Supermarkt.

Wichtig ist dann, dass du einen Originalschlüssel als Vorlage dabeihast. Dann dauert das Nachmachen normalerweise weniger als eine Stunde. Bei modernen Autoschlüsseln ist das Anfertigen beim Schlüsseldienst nicht möglich, denn sie enthalten normalerweise einen Chip für die elektronische Wegfahrsperre und um das Auto über Funk öffnen und schließen zu können.

Autoschlüssel beim Händler nachmachen lassen
Einen modernen Autoschlüssel musst du bei deinem Vertragshändler oder in einer Fachwerkstatt nachmachen lassen. © gettyimages/praetorianphoto

Funkschlüssel: Vertragshändler oder Fachwerkstatt

Fahrer moderner Fahrzeuge (ab 1995) besitzen normalerweise einen Funkschlüssel, der über eine moderne Technik verfügt. Das Auto lässt sich damit per Fernbedienung öffnen und enthält normalerweise auch eine elektronische Wegfahrsperre. Zum Teil sind noch weitere High-Tech-Zusatzfunktionen enthalten, wie die Zentralverriegelung oder ein Speicher mit verschiedenen Daten wie Fehlercodes oder Kilometerständen.

Du kannst einen modernen Funkschlüssel nur bei einer Fachwerkstatt oder deinem Vertragshändler nachmachen lassen. Denn alle Funkschlüssel sind individuell und unterscheiden sich voneinander.

Ein moderner Autoschlüssel muss beim Nachmachen deshalb immer neu codiert und angelernt (programmiert) werden. Das Nachmachen ist also deutlich aufwändiger und dauert meistens auch einige Tage.

Du kannst den neuen Autoschlüssel auch direkt beim Hersteller beantragen. Auch dein Vertragshändler kann beim Hersteller einen neuen Schlüssel bestellen. Das ist zum Beispiel dann nötig, wenn der Autoschlüssel wegen der hohen technischen Anforderungen nicht einfach nachgemacht werden kann. Es ist auch dann wichtig, wenn du zum Beispiel beide Autoschlüssel gleichzeitig verloren hast und den Schlüssel deshalb nicht nachmachen lassen kannst.

Autoschlüssel nachmachen: Kosten & Versicherung 

Hier erfährst du, welche Kosten beim Nachmachen des Autoschlüssels entstehen können und welche Versicherung wann zahlt.

Welche Kosten fallen an?

Die Kosten, um einen Autoschlüssel nachmachen zu lassen, sind von Ort zu Ort und von Hersteller zu Hersteller verschieden. Auch das Automodell kann beim Preis für das Nachmachen eine Rolle spielen. Generell gilt: Die Anfertigung des Autoschlüssels bei einem Schlüsseldienst ist üblicherweise günstiger als auf die Dienste des Fahrzeugherstellers, -händlers oder einer Fachwerkstatt zurückzugreifen.

Mechanischen Autoschlüssel nachmachen lassen

Einen mechanischen Autoschlüssel nachmachen zu lassen, ist normalerweise mit wenig Aufwand verbunden. Die Kosten sind deshalb normalerweise gering: Meist kostet das Nachmachen beim Schlüsseldienst zwischen 10 und 20 Euro.

Manche mechanischen Autoschlüssel können zusätzlich einen Chip für die elektronische Wegfahrsperre enthalten. Sie nachzumachen, ist etwas teuer: Du solltest in dem Fall mit Kosten von rund 50 Euro rechnen.

Funkschlüssel nachmachen lassen

Wenn du einen modernen Autoschlüssel, der über Funk funktioniert, nachmachen lassen willst, musst du mit relativ hohen Kosten rechnen. Denn die Fahrzeugelektronik ist bei jedem Funkschlüssel anders und muss beim Nachmachen immer neu programmiert werden.

Die Kosten für das Nachmachen des Autoschlüssels können sich je nach Hersteller (zum Beispiel BMW, Mercedes, Toyota) und Modell unterscheiden. Auch die Frage, wo du den Autoschlüssel nachmachen lässt (Vertragshändler, Fachwerkstatt oder beim Hersteller), kann sich auf den Preis auswirken.

Meist ist es günstiger, den Autoschlüssel bei einer Fachwerkstatt nachmachen zu lassen, als zum Beispiel einen neuen Schlüssel beim Hersteller zu beantragen. Dabei kommt es aber auch auf den Hersteller an: Ein Audi-Ersatzschlüssel kostet normalerweise rund 160 Euro, bei BMW zahlst du dagegen meistens rund 300 Euro, wie ein Kostenvergleich des Online-Fachmagazins auto-motor-und-sport.de zeigt.

Wichtig: Oft müssen auch die übrigen, noch vorhandenen Schlüssel (Ersatzschlüssel) neu codiert und programmiert werden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn dein Autoschlüssel gestohlen wurde oder du deinen Autoschlüssel verloren hast. Dafür fallen zusätzliche Kosten an, meist zwischen 30 und 50 Euro.

Kostenübersicht

In der nachfolgenden Liste findest du eine Übersicht über die möglichen Kosten, die beim Nachmachen des Autoschlüssels anfallen können:

  • mechanischen Schlüssel ohne Chip nachmachen: circa 10 bis 20 Euro
  • mechanischen Schlüssel mit Chip nachmachen: circa 40 bis 50 Euro
  • neuer Chip: circa 25 Euro
  • Funkschlüssel nachmachen lassen: circa 130 bis 160 Euro
  • Anlernen des neuen Funkschlüssels: circa 30 bis 50 Euro
  • Anlernen des Ersatzschlüssels: zusätzlich 30 bis 50 Euro

Sonderfall: Kaputten Autoschlüssel reparieren

Ist dein Autoschlüssel nur an der Spitze abgebrochen oder anderweitig beschädigt, kannst du auch versuchen, ihn reparieren zu lassen.

Hast du einen mechanischen Autoschlüssel, kannst du ihn ohne viel Aufwand nachmachen lassen. Meistens ist das einfacher und günstiger, als den Autoschlüssel zu reparieren. Ob das Reparieren möglich ist, muss der Schlüsseldienst individuell entscheiden.

Bei Funkschlüsseln kommt es immer auf die Art des Schadens an. Ist nur das Gehäuse des Schlüssels kaputt und die Technik funktioniert noch, kann eine Fachwerkstatt den Schlüssel ohne hohe Kosten reparieren. Auch kleinere Leistungen wie der Wechsel leerer Batterien, ein Austausch des Akkus oder des Mikrotasters, die Neuprogrammierung oder ein Hüllenwechsel lassen sich reparieren, ohne den Autoschlüssel komplett nachzumachen. Bei manchen Kfz-Werkstätten kannst du auch abgebrochene Schlüssel reparieren lassen, weil in einem solchen Fall die technischen Teile des Autoschlüssels normalerweise nicht beschädigt sind.

Dafür fallen unterschiedlich hohe Kosten an: Das Austauschen der Batterien wird schon ab einem Euro angeboten. Der Austausch eines Akkus (zum Beispiel bei BMW-Schlüsseln) kostet dagegen etwa 60 Euro. Generell sind die Reparaturkosten aber normalerweise günstiger, als den Funkschlüssel komplett nachmachen zu lassen.

Moderner Funkschlüssel für das Auto
Moderne Autos lassen sich normalerweise immer mit einem Funkschlüssel öffnen und schließen. © gettyimages/courtneyk

Tipp: Kosten senken

Es gibt im Internet Dienstleister, deren Spezialgebiet das Nachmachen von Autoschlüsseln ist. Dort ist das Anfertigen eines neuen Autoschlüssels oft billiger. Du musst dafür normalerweise Wagen, Modell und Baujahr in der Suche der Webseite eingeben. Dann benötigt die Firma die ID-Nummer, die du in der Regel im Inneren der Plastikhülle deines Autoschlüssels findest. So prüft der Anbieter, ob er das richtige Autoschlüsselmodell für dich besitzt. Du kannst dir den Funkschlüssel dann zusenden lassen. Das kostet etwa 50 Euro.

Anschließend musst du den Schlüssel bei einem Schlüsseldienst schleifen lassen, was circa 15 Euro kostet. Dabei arbeitet ein Fachmann mit einer Schlüsselfräse (Schlüsselmaschine) die individuellen Rillen in den metallenen Teil des Schlüssels ein. mit dem du das Schloss deines Autos mit der Hand aufschließen kannst. Daraufhin musst du den Autoschlüssel beim Vertragshändler oder einer Fachwerkstatt codieren und neu programmieren lassen.

Wann zahlt die Versicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt für das Nachmachen der Autoschlüssel normalerweise nicht. Sie übernimmt nur Schäden, die du mit deinem Auto einem Dritten zufügen. Verliert oder beschädigt eine andere Person deinen Autoschlüssel, muss möglicherweise seine Privathaftpflichtversicherung den Schaden (zum Beispiel die Kosten für das Nachmachen des Autoschlüssels) übernehmen. Wende dich dafür an die Versicherung des Verursachers.

Das gilt für die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung: Die Kosten für den neuen Autoschlüssel zahlen die Kaskoversicherungen nur, wenn der Schlüssel gestohlen wurde und du daran keine Schuld hast. Deine Mitschuld und damit fahrlässig wäre es zum Beispiel, wenn du den Autoschlüssel in der offenen und unbeaufsichtigten Handtasche gelassen hast.

Sollte dein Autoschlüssel gestohlen werden, ist es deshalb sehr wichtig, dass du sofort deine Versicherung informierst. Sonst kann auch der Versicherungsschutz für dein Auto wegfallen.

Welche Dokumente brauche ich? 

Wenn du einen Autoschlüssel nachmachen lassen möchtest, brauchst du:

• deinen Personalausweis

• deinen Führerschein

• deinen Fahrzeugbrief, damit das Auto dir zugeordnet werden kann

• den Zweitschlüssel für das Nachmachen beim Schlüsseldienst und in der Fachwerkstatt

Mit den Unterlagen kannst du bei deinem Vertragshändler oder bei einem anderen Anbieter nachweisen, dass du der Eigentümer des Autos bist. Du bist damit dazu berechtigt, den Autoschlüssel nachmachen zu lassen. Den Zweitschlüssel brauchst du auch, wenn dein Autoschlüssel gestohlen wurde. Denn er muss ebenfalls neu programmiert werden.

Abhängig vom Aufwand und vom Anbieter kann es zwischen einem und mehreren Tagen dauern, bis du deinen neuen Autoschlüssel in den Händen hältst. Frage am besten vorab an, wie lange das Nachmachen dauern wird.

Dokumente zum Autoschlüssel-Nachmachen
Um deinen Autoschlüssel nachmachen zu lassen, benötigst du verschiedene Unterlagen. © gettyimages/Tero Vesalainen

Pass gut auf deine Autoschlüssel auf! 

Es ist sehr ärgerlich, wenn dein Autoschlüssel tatsächlich verloren oder kaputt geht. Doch jetzt weißt du alles, was du beim Nachmachen der Autoschlüssel beachten musst. Mechanische Autoschlüssel kannst du ohne großen Kostenaufwand bei einem Schlüsseldienst neu anfertigen lassen. Moderne Funkschlüssel für das Auto musst du beim Vertragshändler, Hersteller oder in der Fachwerkstatt nachmachen und neu programmieren lassen. Das kann teuer werden, denn dafür ist ein großer Aufwand nötig.

Hast du deinen Autoschlüssel verloren oder wurde er gestohlen, musst du beim Vertragshändler oder Hersteller einen neuen Schlüssel bestellen. Dann muss auch der Zweitschlüssel neu codiert werden.

Vergiss aber nie: Bei Verlust oder Diebstahl ist es das Wichtigste, zuerst die Polizei und deine Versicherung zu informieren.

Wir wünschen dir allzeit gute Fahrt! Deine Allianz Direct

Kfz-Versicherung

Wechseln lohnt sich: Hole dir jetzt die günstige Allianz Direct Kfz-Versicherung.

Zur Kfz-Versicherung
Mann mit Notebook